Weltmeisterliches aus Wolfsburg

Es ist Weltmeisterschafts-Zeit in Wolfsburg. Viele Besucher aus aller Welt kommen nach Wolfsburg und besuchen neben den Spielen in der Arena am Allerpark Wolfsburg (in der WM-Freien-Zeit VOLKSWAGEN-Arena) natürlich auch die anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt. National genießt Wolfsburg leider keinen so guten Ruf, was in diesen Tagen immer wieder durch zynische und unsachliche Presseartikel deutlich wird.

International ist der Ruf ein anderer. Hier freut man sich auf den Besuch in Wolfsburg, Autostadt, Phaeno, Kunstmuseum, das Schloss und auch das Stadion stehen auf dem Programm. Das Ritz-Carlton-Hotel in dem die Frauen-Nationalmannschaft ihr Lager hatte, war immer wieder auch im Fokus der Besucher. Selbst die auch international bekannte VW-Currywurst und lockt auch den ein oder anderen an die Aller. So zu lesen im Spiegel.

Die WM ist für Wolfsburg jetzt schon leider vorbei. Zumindest als Gastgeber der Spiele, “Public-Viewing” wird natürlich bis zum Finale weiter angeboten. Leider war für die Deutsche Frauen-Mannschaft in Wolfsburg Endstation, so dass das Interesse bundesweit sicher etwas abnehmen dürfte.

Insgesamt war die Weltmeisterschaft für Wolfsburg aber ein voller Erfolg. Man war ausverkauft und konnte sich als guter und weltoffener Gastgeber zeigen der nicht nur modern und selbstbewusst ist, sondern auch ganz anders. Anders als viele deutsche dachten, und auch anders als sich viele ausländische Besucher Deutschland vorstellten.

Die besten Restaurants der Welt 2011 – AQUA auf Platz 25

April 19, 2011 by admin  
Filed under Autostadt, Freizeit, Tourismus & Kultur

WOLFSBURG / LONDON, 19. April 2011 – Die mit Spannung erwartete Veröffentlichung der gastronomischen Weltrangliste “S. Pellegrino World’s 50 Best Restaurants” gibt gleich doppelten Anlass zu großer Freude: Das Gourmet-Restaurant Aqua im The Ritz-Carlton, Wolfsburg gehört 2011 nicht nur erneut zu den 50 besten Adressen der Welt – im aktuellen Ranking gelang es zudem, sich auf Platz 25 zu verbessern. Bereits im Vorjahr konnte sich das mit drei Michelin Sternen ausgezeichnete Restaurant in der Wolfsburger Autostadt den hohen Neueinstieg auf Platz 34 sichern. Die gut gewahrten Platzierungen der internationalen Spitzenköche wurden in der soeben erschienenden Mai-Ausgabe der renommierten britischen Fachzeitschrift “Restaurant Magazine” preisgegeben. Um die vielbeachtete Ehrung persönlich entgegen zu nehmen, kamen die besten Köche der Welt zu einer feierlichen Zeremonie in London zusammen. Das Ereignis wird gern als “Oscar-Verleihung” der weltweiten Gastronomieszene bezeichnet und findet internationale Beachtung.

Große Ehre für Sven Elverfeld

Sven Elverfeld vom AQUA in "The Ritz Carlton" in Wolfsburg

Sven Elverfeld vom AQUA in "The Ritz Carlton" in Wolfsburg

Sven Elverfeld ist sich mit seinem Team im The Ritz-Carlton, Wolfsburg einig: “Es ist wirklich eine besondere Ehre unter die 50 besten der Welt gewählt zu werden.” Selbst ein einziges Mal platziert zu werden, bedeute schon große Anerkennung für ein Restaurant, so der Aqua-Küchenchef weiter. “Umso mehr freuen wir uns natürlich, bereits zum zweiten Mal dabei zu sein und gleichzeitig den Sprung auf Platz 25 zu schaffen. Wir möchten uns ganz herzlich bei der Jury und unseren Gästen bedanken.”

Nicht nur der Sternekoch zeigte sich unglaublich stolz auf sein Team und die verbesserte Platzierung. “Wir sind alle sehr glücklich über diese internationale Auszeichnung”, freut sich Generaldirektorin Edith Gerhardt. “Unser besonderer Dank gilt auch der Geschäftsführung der Autostadt, die uns immer unterstützt hat. Die Erfolge der letzten Jahre zeigen, dass das kulinarische Konzept des Aqua aufgeht und die Küche unseren Gästen Spaß macht.”

Die Auswahl der Preisträger erfolgt von einer international hochkarätig besetzten Jury mit über 800 Mitgliedern. Unter ihnen finden sich Gastronomen, Restaurantkritiker, Fachjournalisten und Küchenchefs sowie weitgereiste Gourmets aus der ganzen Welt. Diese begeisterten sich vor allem für den sehr eigenständigen Kochstil im Aqua und attestierten Weltklasse-Niveau. Elverfeld zeige sein großes Können mit modernen Interpretationen von Klassikern wie “Tafelspitz vom Müritz Lamm mit Frankfurter Grüne Sauce” oder “Rinderfilet Stroganoff mit Sauerrahm, Gewürzgurke und Rote Bete”, hieß es in ihrer Begründung.

Platz 2 in Deutschland

Als bestes Restaurant der Welt wurde das Noma in Kopenhagen im zweiten Jahr in Folge bestätigt. Noma-Küchenchef René Redzepi gilt als Vorreiter der skandinavischen Avantgarde und kochte bereits beim alljährlichen “International Festival of Food & Wine” im The Ritz-Carlton. Neben dem Aqua ist 2011 nur ein weiteres deutsches Restaurant in der Spitzenliste vertreten: Das Vendôme mit Joachim Wissler im Schlosshotel Bensberg, welches einen hervorragenden 21. Platz hält.

Das The Ritz-Carlton, Wolfsburg verfügt über 174 Zimmer und liegt inmitten der AUTOSTADT, dem Erlebnispark rund um das Thema Mobilität. Architektonisch eindrucksvoll am Hafenbecken des Mittellandkanals gebaut, bietet das vielfach prämierte Luxushotel die Restaurants Aqua und The Grill, die Newman´s Bar und einen Spa mit schwimmendem Außenpool. Über 600 Kunstwerke mit dem Schwerpunkt der Fotografie prägen das Ambiente des Hauses ebenso wie die modern-klassische Ausstattung der renommierten französischen Innendesigerin Andrée Putman und machen es zu einem eleganten Refugium für individuelle Reisende. Weitere Informationen unter www.ritzcarlton.de und www.restaurant-aqua.de.

Zur Liste 2011 der S. Pellegrino World’s 50 Best Restaurants: www.theworlds50best.com.

Autostadt Eisshows – Sindbad der Seefahrer

Dezember 8, 2010 by admin  
Filed under Autostadt, Freizeit, Tourismus & Kultur

‎”1000 und eine Nacht” in der Autostadt – Ausschnitte aus unserer Eisshow “Sindbad der Seefahrer”, die noch bis zum 11. Dezember zu sehen ist:

Der größte Weihnachtsbaum Europas 2010

In Wolfsburg steht der größte Weihnachtsbaum Europas. Wer hätte das gedacht, er ist sogar der zweitgrößte der Welt, nur der berühmte Weihnachtsbaum am Rockefeller-Center in New York ist noch ein wenig größer.

Natürlich klar, das ein grünes Ungetüm mit 24 Meter höhe in dieser Größe nur in die Autostadt Wolfsburg passt. Bei dem Baum handelt es sich um eine wahrlich ausgewachsene Fichte. Geboren ist sie sozusagen im Harz. Die kurze Reise nach Wolfsburg hatte das “Monster” vor einigen Tagen völlig unbeschadet überstanden.

Der Baum ist bereits geschmückt und wird am Samstag zum Auftakt der Winterinszenierung “1000 und eine Nacht” auch hell erleuchten.

So ein Riese braucht natürlich auch ein riesiges Kleid. Ca 600 Geschenk-Pakete, 20 Kubikmeter-Kugeln und Sterne sowie über 100000 Lichter machen das Bild komplett, damit wird der Wolfsburger Weihnachtsbaum sogar noch heller erstrahlen als der etwas größere Bruder aus New York.

Caribbean Summer in der Autostadt Wolfsburg

August 28, 2010 by admin  
Filed under Autostadt, Freizeit, Tourismus & Kultur

1. Teil

2. Teil

3. Teil

KraftWork Wolfsburg – Lichtprojektion in Autostadt Wolfsburg

Bevor Fragen aufkommen: Das Video ist vollkommen echt. Alle Lichteffekte wurden auf das Werk projeziert. Nichts wurde nachträglich bearbeitet.

Citytrip Wolfsburg – Niederländer besuchen die Autostadt Wolfsburg

August 15, 2010 by admin  
Filed under Autostadt, Freizeit, Tourismus & Kultur

Ein niederländisches Fernsehteam hat Wolfsburg einen Besuch abgestattet, doch vorher geht es kurz noch ins nahe Celle:
Der Wolfsburger Teil beginnt bei 3:45.

Citytrip Wolfsburg from Kris Vandegoor on Vimeo.

UPDATE: Movimentos Festwochen 2010 – Mut und Demut

Januar 27, 2010 by admin  
Filed under Autostadt, Freizeit, Tourismus & Kultur

Auch dises Jahr wird es in der Autostadt Wolfsburg wieder die beliebten Movimentos Festwochen geben. Das Motto in diesem Jahr ist “Mut und Demut”.

Das Festival wird auch außerhalb Wolfsburg sehr geschätzt.

Letztes Jahr kamen über 30000 Besucher

Bereits zum achten Mal gastieren in Wolfsburg hochkarätige internationale Choreografen und Tanzkompagnien. Einer der vielen Höhepunkte wird eine Uraufführung des der israelischen “Kibbutz Contemporary Dance Company” sein. Die Gruppe erarbeitete eine Choreografie zum Festival-Motto. Doch nicht nur Tanz wird auf den Movimentos Festwochen geboten, auch Klassik- und Jazzkonzerte sowie Lesungen, Diskussionsrunden und szenische Abende werden für Abwechslung sorgen. Erstmals wird es auch eine Schauspielproduktion geben.
Erwartet werden unter anderem Iris Berben und Klaus Maria Brandauer

Am 7. Mai zum Beispiel treten Dianne Reeves, China Moses und Biréli Lagrène im Zeithaus der Autostadt auf.

Leider ausverkauft ist bereits das Konzert des britschen Popstars Sting. Er wird zusammen mit dem Bundesjugendorchesters im denkmalgeschützten KraftWerk auftreten.

Die Festwochen beginnen am 29. April 2010 und Enden am 13. Juni 2010. Der Kartenvorverkauf startet am 18. Januar unter der Telefonnummer: 0800 – 288 67 82 38 oder ganz einfach online.

Weitere Informationen zu Movimentos.
Ein Interview mit der Kreativdirektorin der Autostadt Wolfsburg Dr. Maria Schneider

Nächste Seite »