Wolfsburg – erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Die Stadt Wolfsburg wurde bekanntlich als Stadt des KdF-Wagens gegründet. Also eine Stadt die dazu diente den im Autowerk hart arbeitenden Menschen ein Zuhause zu bieten. Das ist über 70 Jahre her. Mittlerweile ist die Stadt gewachsen und bietet neben dem größten Autobauer Europas der Bevölkerung allerhand Abwechslung. Aus einer langweiligen grauen Stadt ist im laufe der Jahre eine Stadt der Zukunft geworden.

Alles dient im Endeffekt dazu die Stadt so attraktiv wie möglich zu machen um den Arbeitsstandort für derzeitige und künftige Arbeitnehmer attraktiv zu machen und so die Motivation hochzuhalten. Die Freizeit-Möglichkeiten der kleinen Stadt Wolfsburg können sich sehen lassen.

Doch früher war es anders. Früher stand nur die Arbeit im Vordergrund. Die Stadt war vom Reißbrett praktisch und funktional gebaut, kurze Wege, wenig Ablenkung. Getreu dem Motto, erst die Arbeit dann das Vergnügen. Doch genau das ist der Erfolgsfaktor. Durch die harte Arbeit von Generationen ist Volkswagen dass geworden was es nun ist. Europas größter Autohersteller, Motor einer ganzen Region und einer der größten Arbeitgeber des Landes, davon profitiert man noch heute im Werk, wie auch in der Stadt. Natürlich heißt dies jedoch nicht dass man sich auf Erfolge der Vergangenheit ausruhen kann. Im Werk wie in Wolfsburg wird weiterhin hart daran gearbeitet noch besser und erfolgreicher zu werden. Nur jetzt eben unter viel angenehmeren Vorraussetzungen und Strukturen.

Genauso geht man es derzeit auch beim VfL Wolfsburg an. Manager-Trainer Felix Magath schätzt die harte Arbeit. Alles soll dem größtmöglichen Erfolg untergeordnet werden. Die Annehmlichkeiten sind abgesehen der fürstlichen Entlohnung auf ein Minimum reduziert, die Ansprache ist hart, das Training ebenfalls. Wo anderswo Fußballmannschaften mit Lockerheit erfolgreich sind, ist es im fußballerischen Wolfsburg deutlich unangenehmer. Es gibt sicherlich viele Möglichkeiten erfolgreich zu sein, auch um nachhaltig erfolgreich zu sein. Felix Magaths Trainingsmethoden unter anderem mit dem Einsatz von Medizinbällen und dem Augenmerk auf Ausdauer und Kraft werden in diesem Zusammenhang sehr häufig als veraltet und antiquiert bezeichnet und als ebenso wenig nachhaltig. Doch ist das wirklich so? Sportexperten sehen das anders. Gerade auch in Mannschaftssportarten wie Fußball ist es wichtig durch gezieltes Krafttraining erfolgreich zu sein. Wenn sich dann langfristig der Erfolg einstellt, kommen die dann auch die Annehmlichkeiten.
Getreu dem Motto: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.
Typisch Wolfsburg eben.

Der beste VfL aller Zeiten

März 18, 2009 by admin  
Filed under VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg des Jahres 2009 ist aktuell der beste VfL Wolfsburg den es jemals gab. Kunststück bei den Ausgaben die man machte, denken jetzt viele. Aber es ist mehr als das. Zum einen ist es ja nicht gesagt das man mit großen Ausgaben, automatisch besser wird. Dafür gibt es ja dutzende Beispiele. Zum anderen gab es auch einige Einnahmen aus Spielerabgängen. Aber das Thema hatten wir ja schon und lässt sich hier auch nachlesen.
Read more

Wolfsburger Quälix-Hügel eröffnet

März 5, 2009 by admin  
Filed under VfL Wolfsburg

Der angekündigte neue Trainingsberg für die Wölfe ist endlich fertig, und die Spieler des VfL Wolfsburg können nun endlich so richtig nach Quälix-Manier trainiert werden. Selbst überraschende Strandläufe sind nun möglich. Diese Trainingseinrichtung sucht wohl bundesweit seines Gleichen.

Mit dem künftigen neuen Trainig kann Felix Magath noch ein paar Prozent mehr aus seinen Spielern kitzeln.

Endgültiger Plan des neuen Trainingsgelände

Mai 31, 2008 by admin  
Filed under VfL Wolfsburg

Der Abriss hat längst begonnen. Dort, wo im vergangenen Sommer noch Kleingartenidylle die Szenerie beherrschte, werden ab Oktober die VfL Profis trainieren. Die endgültige Planung steht – die WN zeigen, wie das Gelände aussehen wird!

Fußball-Internat: “Zapfenstreich ist um 23 Uhr”

Mai 10, 2008 by admin  
Filed under Jugendarbeit, VfL Wolfsburg

Bernhard Janssen, Leiter des Nachwuchs-Leistungszentrums des VfL Wolfsburg, im WN-Sportgespräch
Von Stefani Franzke

In der Fußball-A- und B-Junioren-Bundesliga glänzend im Geschäft, auf Landesebene souverän in beiden Klassen den Conti-Pokal gewonnen: Die Nachwuchsarbeit des VfL Wolfsburg kann sich sehen lassen. Grund genug, den Leiter des Nachwuchs-Leistungszentrums, Bernhard Janssen, zum Sportgespräch zu bitten.

Sand, Treppe, Hügel: VfL baut “Abenteuer”-Trainingsplatz

April 9, 2008 by admin  
Filed under VfL Wolfsburg

Turm der Leiden oder Strandläufe? Dafür muss der VfL ab dem Herbst eigentlich gar nicht mehr ins Ausland reisen! Die Profis des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten bekommen nämlich einen eigenen “Abenteuer-Spielplatz” – direkt hinter der Arena. Mit großem Sandfeld, künstlichen Hügeln und Treppen.