VW-Currywurst in Berliner Currywurstmuseum

August 22, 2009 by admin  
Filed under Allgemeines, Volkswagen

Die berühmte VW-Currywurst ist reif fürs Museum. Im neuen Berliner Currywurst-Museum in der Nähe des Checkpoint Carlie (http://www.currywurstmuseum.de/) wird auch der beliebten Wolfsburger Ableger präsentiert. Extra hierfür wurde in der VW-Betriebsfleischerei ein Dokumentarfilm gedreht. Hier lernt man die Geschichte der Wurst mit dem speziellen VW-Ketchup mittels des vierminütigen Filmbeitrags kennen. Wie auch hier im Blog berichtet wird auch im Film berichtet dass VW mehr Würste herstellt als Autos. DIeser Fakt sorgt bei den meisten Besuchern immer wieder für erstaunen.

Das Deutsche Currywurst Museum in Berlin ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise variieren zwischen 7 und 11 Euro.

Focus: Die Auto-Stadt erfindet sich neu

Zum 70. Stadtgeburtstag hat der Focus einen vielschichtigen Rundumblick über Wolfsburg gegeben. Sehr zu empfehlen allen die nicht wissen was in Wolfsburg alles abgeht: 70 Jahre Wolfsburg. Eine Stadt schafft den radikalen Imagewechsel.

“Unsere Region liegt in Norddeutschland ganz vorn”

Autostadt-Chef Otto Ferdinand Wachs über fehlende regionale Identität, die Rückwärtsgewandtheit Braunschweigs und das kulturelle Überangebot in Wolfsburg.

Unsere Region findet nicht zueinander. Braunschweig beispielsweise versteht sich als Zentrum der Tradition. Wolfsburg als Zentrum von Mobilität. Ist eine gemeinsame Region zum Scheitern verurteilt?

Wer Braunschweig allein als Geschichte und Wolfsburg allein als Zukunft begreift, der verurteilt diese Region in der Tat zum Scheitern – das hat die Bewerbung zur Kulturhauptstadt gezeigt. Diese Region kann sich nur weiterentwickeln, wenn sie zusammenwächst.

Zum Vollständigen Interview

VW: 15 Millionen Euro für das Werk

Februar 9, 2008 by admin  
Filed under Allgemeines, Volkswagen

Sanierung: Konstruktions-Hochhaus in der Mittelstraße bekommt 2000 neue Fenster

Millionenprojekt bei Volkswagen: Das VW-Werk wird in großen Schritten weiter modernisiert. VW macht dafür jetzt zusätzlich 15 Millionen Euro locker. Allein für die Sanierung von über 2000 Fenstern in der Mittelstraße (Eingänge 66 und 69) werden mehrere Millionen Euro bereitgestellt. Die Fenster im Konstruktions-Hochhaus in der Mittelstraße sind wegen ihrer teils morschen Dichtung nicht mehr in Ordnung. „Hier hat es schon Beschwerden von Mitarbeitern gegeben“, erläutert Carsten Behling, Leiter der VW-Werktechnik.